Integration und Skalierbarkeit 2017-09-05T01:52:04+00:00
Menue_Visual_Anwender_2560x200_pixel

Integration und Skalierbarkeit

Skalierbarkeit ist in der Architektur von enerchart fest verankert. Das System skaliert in alle denkbaren Dimensionen: Benutzer, Messdaten, Infrastruktur, Standorte, Sprachen, Formate, Auswertungen und Auslastung.

Sie werden überrascht sein, wie einfach der Einstieg in das Energiemanagement mit enerchart ist: das Grundsystem ist in 30 Minuten installiert, schnell sind die ersten Messgeräte eingetragen oder ist eine erste Tankabrechnung importiert. Spielerisch werden erste Berichte zusammengeklickt und schon steckt man mittendrin im Energiemanagement. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei der Inbetriebnahme und den ersten Gehversuchen.

Alles, was nun folgt, ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der nach und nach immer mehr Energiedaten berücksichtigt. Nachdem alle vorhandenen Messgeräte und Datenschnittstellen eingebracht sind, beginnt Ihr Energiemanager mit der Interpretation der Daten und zeigt erste Einsparpotenziale auf. Parallel hierzu planen Sie einen sinnvollen Ausbau Ihres Messwesens und die Anbindung weiterer Datenquellen für die Ermittlung aussagekräftiger Kennzahlen.

enerchart begleitet diesen Prozess vom ersten manuellen Messgerät bis hin zu einer komplex ausgebauten, vernetzten Messgeräte-Infrastruktur.